Müllheim-Auggen: Enttäuschende Antwort der Bahn

Veröffentlicht am 08.03.2016 in Landespolitik

Der letzte umstrittene Abschnitt der Rheintalbahn ist der zwischen Müllheim und Auggen. Dort sollen horrend hohe Lärmschutzwände entstehen. Der SPD-Fraktionsvorsitzende Claus Schmiedel hatte sich deshalb nochmals an die Bahn gewandt und vorgeschlagen, durch eine etwas niedrigere Höchstgeschwindigkeit eine Reduzierung der Mauerhöhe zu erreichen. Die Antwort der Bahn fällt enttäuschend aus.

Das Schreiben kann hier nachgelesen werden. Dazu nehme ich wie folgt Stellung:

Ich bin sehr enttäuscht über diese für die Region sehr unbefriedigende Antwort. Die Spitzengeschwindigkeit von 250km/h wird zur heiligen Kuh verklärt und auf das Angebot eines runden Tisches geht Herr Hantel gar nicht erst ein. Den Anwohnern geht es nicht um die Farbe sondern um die Höhe der Mauern! Für den von der Bahn gewünschten raschen Ausbau, halte ich eine Gesprächs- und Kompromissbereitschaft bei der Planung im Bereich Auggen - Müllheim nach wie vor für unverzichtbar.

Birte Könnecke

 

Mehr dazu:

» DB erteilt Auggen und Müllheim eine Abfuhr

 

Homepage SPD Kreisverband Breisgau-Hochschwarzwald

Wir bei Facebook

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden